35E4835C-3CCE-4FE7-8C62-F1951FE9A6FF

Herzliche Einladung

an alle Freunde des Kantgymnasiums mit uns gemeinsam des Ausklang des Schuljahres zu feiern.

Die Coronaeinschränkungen sind weitestgehend aufgehoben, so dass wir mit viel Musik und Kunst alle Ecken unserer Schule nebst Schulhof bespielen wollen…

273B94F6-C456-4BE1-A0F3-590D8589CB06

Sprüh‘ die Platte!

Zum Schulfest „KUKUNA Kantata“ gibt es für alle Graffiti-Fans die Möglichkeit auf dem Schulhof unserer Schule aktiv zu werden.

Was ist los? Du kannst endlich ein Graffiti sprühen!
Wann und wo? 30.Juni 2022 (Donnerstag) ab 17 Uhr — Hof/ Kantgymnasium — KUKUNA Kantata
Wow! Ich bin dabei! 
Kann ich meine Freunde mitbringen? Ja! Ihr könnt gemeinsam eine der Platten besprühen. Meldet euch, wenn ihr gaaanz sicher seid, bei eurer Kunstlehrerin in der Schule an. Ein cooler Entwurf sichert dir garantiert einen Platz. Die sind leider limitiert.
Ich wollte doch nur etwas rumsprühen! Oh, das ist keine so gute Idee, denn die Platten sollen ein Jahr lang ausgestellt werden, draußen versteht sich. 
Okay, was brauche ich? Arbeitskleidung ist immer gut. Die Farbe geht aus Stoffen nicht heraus.
Auf dem Plakat steht „suedpol“, was ist das? Das sind engagierte Sozialpädagogen, die seit 13 Jahren „street art gallery“ Veranstaltungen für Jugendliche im Leipziger Süden organisieren. Sie kommen zu uns, da in den letzten Jahren viele Schüler:innen vom Kantgymnasium dort mitgewirkt haben. 
Alles klar? Wenn nicht frage nochmal Frau Pathak, meist in der 301.

6215F0FA-6793-4443-A090-2BAA83FD16D8_1_201_a

KantKunst in der Bibo Südvorstadt

Im Rahmen der „Woche der kulturellen Vielfalt“, die von den Leipziger Städtischen Bibliotheken initiiert ist und vom 16.-20.Mai 2022 stattfindet, werden Arbeiten von Schülern des Kant-Gymnasiums in der Bibliothek Südvorstadt „Walter Hofmann“ ausgestellt.

Unter dem Titel „Bildwelten-Weltbilder“ sind Maskencollagen der Klassen 10c und 10d zu sehensowie Frottagen und Fotoarbeiten der Klasse 9c.

hp-sabinerinnen

Das TheaterPACK am Kant

Pünktlich zum Sommeranfang gibt sich das Schauspielensemble „TheaterPack“ ein Stelldichein auf dem Schulhof des Kant-Gymnasiums. Das Stück „EIS“ entstand nach dem Film „Eis am Stiel“ und verspricht eine heitere Abwechslung zum (Schul-)Alltag zu werden.

Zu den öffentlichen Aufführungen am

27.5. (Premiere)/28. Mai + 17./18. Juni + 3./4./8./9. Juli + 16./17. September

sind alle, nicht nur Schüler, herzlich eingeladen.

Das TheaterPACK ist eine feste Größe der Theaterszene Leipzig, ab jetzt wieder mit ihrem Sommertheater. Sie starten mit dem RAUB DER SABINERINNEN am Freitag (13.5.) im Barockgarten des Gohliser Schlößchens und tags darauf auf der Hofbühne vom Pittler Halle-H. Danach haben sich hoffentlich auch die letzten Omikrönchen aus dem Ensemble verabschiedet und verschonen die Endproben, denn eine Premiere steht an: 

Diese Geschichte um Irrungen und Wirrungen erster Verliebtheiten basiert auf „Eis am Stiel“ – dem einen oder der anderen der Beteiligten schossen bei diesem Filmtitel sofort Bilder in den Kopf, die sie lieber nicht gesehen hätten … Bei der gemeinsamen Stückentwicklung reizte aber umso mehr die große Spannweite zwischen naiven Albernheiten Heranwachsender auf Selbstfindung und der zerstörerischen Kraft großer Gefühle, wenn die erste Liebe erbarmungslos zuschlägt.

In der Regie von Brian Völkner spielen Volkmar Leif Gilbert, Christopher Grimm, Marsha Maria Miessner, Ole Pampuch, Mario Rothe-Frese, Frank Schletter u. a. vor geradezu perfekter Kulisse: auf einem Schulhof! 

Näheres dazu findet sich auf http://www.theaterpack.com (auch der gesamte Juniplan und die jeweiligen Reservierungsmöglichkeiten).

AF8522BB-7F7C-47AC-81BA-09F54F1CACE5_1_201_a

Spendenkonzert

Gemeinsam für die Ukraine veranstalten das Reclam-, Humboldt-, Hildebrand-, Thomas- und Kant-Gymnasium ein Spendenkonzert. Die Veranstaltung findet am 14. Mai 2022 von 15 bis 18 Uhr in der Evangelisch-Reformieten-Kirche der Stadt Leipzig statt. Es gibt viel live Musik zu hören sowie Kunst und Kuchen zu kaufen.

Der Spendenerlös kommt dem Projekt safe space zu Gute, das sich im Soziokulturellen Zentrum „Die Villa“ befindet.

Karten gibt es ab Montag, 9. Mai 2022, immer in der 1. Pause im Erdgeschoss / Karli-Seite für 6€ zu kaufen. Zögert nicht lange, denn es gibt nur 100 Karten…

36F9B4D0-4BB7-4BDB-8CA6-2ACE6F4191E4

Kantige Podiumsdiskussion

Der Elternrat unserer Schule hat zu einem Austauschabend in die Aula geladen. Neben Elternrat, Schulleitung und Schülern kamen auch Fachpolitikerinnen zu Wort. Diskutiert wurde die Frage warum Sachsen zwar viele Lehrerinnen und Lehrer ausbildet, aber nur wenige in den landeseigenen Schuldienst übernimmt.

Es gab Berichte über eine dünne Personaldecke, Unterrichtsausfälle, beispielsweise in Spanisch oder Biologie, und das Programm „Unterrichtsversorgung“.  

Von rund 200 ausgebildeten Referendaren im Januar 2022 bekamen nur knapp 100 eine Festanstellung in Sachsen. Dies ist ein Zustand, den man sich ganz offensichtlich gar nicht leisten kann, glaubt man den Wortmeldungen des Abends.

Es ging aber auch darum, die Krise als Chance zu betrachten um Schule neu zu denken. Eine Entlastung von Schülern und Lehrern gelänge durch deutliche Entrümpelung der Lehrpläne. Schulleitungen werden zunehmend schon durch sogenannte Schulverwaltungsassistenen unterstützt.  Dies sollte unbedingt auf IT- und Ganztagsangebote ausgeweitet werden.

Kummer bereitet nicht nur der Fachkräftemangel, sondern auch die wenig durchdachte Aktion „Aufholen nach Corona“, die mit Lernangeboten in den Nachmittagsbereich eindringt und somit Hausaufgaben- und Freizeit Konkurrenz macht.

Zu guter Letzt sind da noch die Kinder, die durch Corona-Einschränkungen und den Ukraine-Krieg seelischen Belastungen ausgesetzt waren und sind,  die sich teilweise in Existenz- und Versagensängsten manifestieren. Lehrerinnen und Lehrer stehen diesen Schülern oft hilflos gegenüber.  Denn da sind wir wieder am Anfang: dünne Personaldecke, zeitraubende Lehrpläne… Professionelle Sozialarbeit ist hier gefragt. 

Diese Veranstaltung hat einmal mehr gezeigt, dass es notwendig ist Missstände zu benennen und von möglichst vielen Blickwinkeln zu betrachten. Nur so ist es möglich nächste Schritte zu unternehmen.

Vernissage

Vernissage am 12. April 2022

Alle Jahre wieder findet in der dritten Etage des Immanuel-Kant-Gymnasiums die Vernissage des Leistungskurses Kunst statt. In diesem Jahr präsentieren die Schülerinnen und Schüler von zwei Kunstkursen ihre Arbeiten, die dann bis zum nächsten Jahr zu bestaunen sind. Beginn ist 17 Uhr.

Person placing push pins into World Map.

„Diercke Wissen 2022“

Diercke Wissen 2022

Letzte Woche konnten wir als Schule endlich den schon zu einer langen Tradition gewordenen Geographie-Wettbewerb wieder durchführen. Pandemie bedingt mussten sich die besten Geographinnen und Geographen unserer Schule lange auf diesen Termin warten.
Hannes Tauscher (Klasse 10a) konnte sich gegenüber seinen Mitschülerinnen und Mitschülern aus den Klassenstufen 8 bis 10 durchsetzen und mit 26 Punkten den Sieg auf Schulebene erringen. Damit hat sich Hannes für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert.
Nele Findeisen und Fabian Nowak folgten auf Platz 2 und 3.

rbt
btrhdr
btr
Foto-2_Gruppe_Henriette

Make Way for the 11th graders of the Advanced Course of English!

Der Leistungskurs Englisch 1 hat sich am Ende des 1. Kurshalbjahr des 11. Jahrgangs mit einer Textvorlage von David Campton mit dem Titel US & THEM aus dem Jahr 1985 auseinandergesetzt und überraschende Parallelen zur aktuellen weltpolitischen Lage entdeckt.
Man darf gespannt sein.
i.A. S. Männel