Am 09. Mai 1950 hielt Robert Schumann, der dermalige französische Außenminister, eine Rede in Paris, die Ausgangspunkt der Einrichtung der Europäischen Union wurde. Schumann formulierte seine Vision einer neuen politischen Zusammenarbeit in Europa und konkretisierte diese Idee in der Schaffung einer überstaatlichen Institution zur Verwaltung und der Zusammenlegung der Kohle- und Stahlproduktion.
(vgl. https://europa.eu/european-union/about-eu/symbols/europe-day_de)

Das KANT-Gymnasium stärkt seit vielen Jahren den Gedanken der europäischen Zusammenarbeit im Bildungsbereich. Erfolgreiche Comeniusprojekte, aber auch langjährige Schüler*innen-Austausche mit den Niederlanden und Frankreich stellen dabei wichtige Säulen dieser Arbeit dar. Dabei soll der Erwerb spachlicher, aber auch interkultureller Kompetenzen die Schüler*innen auf ein lebenslanges Lernen vorbereiten. Ferner sollen aber auch soziale Kompetenzen im Austausch mit dem Anderen gefördert sowie die europäische Identität gestärkt werden. Nicht zuletzt sollen die Schüler*innen für die Teilhabe an demokratischen Prozessen vorbereitet und für aktuelle politische Probleme und Herausfoderungen sensibilisiert werden.

Wir freuen uns, diese Ziele durch eine erfolgreiche Akkreditierung für das Erasmus+-Programm verstärkt in den Fokus nehmen zu können. Dieses Programm ermöglicht es uns in den nächsten 7 Jahren unsere Arbeit zu vertiefen und weiter zu professionalisieren. Neben dem Ausbau bestehender Schüler*innen-Austausche ist es nun auch möglich individuelle Schüler*innen-Austausche und Praktika, Fortbildungen für Lehrer*innen, aber auch Projekte mit europäischen Partnern fördern zu lassen.