Der Fachbereich Geschichte stellt sich vor...

Wo Geschichte schon im Namen steht…

… da sollte das Fach auch interessant, spannend, lustig, schülergerecht sein. Aber ist es das auch? In der Fachdidaktik wird Geschichte als ein Unterrichtsfach dargestellt, dass bei den Schülern einen schlechten Stand hat. Wir, die Geschichtslehrer dieser Schule wollen das ändern und unnötige Zweifel bei den Schülern erst gar nicht aufkommen lassen.

Im Sinne von KANT, unserem Namensgeber, orientieren wir uns an seinem Leitsatz: Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! Dieses Prinzip soll auch unseren Geschichtsunterricht prägen. Damit wollen wir das Fach aus seiner „verstaubten Ecke“ holen. Wir begreifen es an unserer Schule dabei nicht als „Paukerfach“ sondern als „Denkfach“. Die Schüler werden angehalten, sich ein eigenes Urteil über vergangene Geschehnisse zu bilden und daraus eben auch etwas für ihre Zukunft abzuleiten. Wenn Geschichte die Deutung der Vergangenheit aus unserer Sicht ist, sollen die Schüler mit historischem Wissen in der Gegenwart schon die Zukunft gestalten können. Bedeutsam ist in diesem Zusammenhang nicht nur die Kenntnis, sondern die Erkenntnis sowie das historische Einordnen und Bewerten. Gerade in der heutigen Zeit ist es aus unserer Sicht wichtig, gesellschaftliche Vorgänge bewusst einordnen und interpretieren zu können.

Die Schüler arbeiten in den Klassen 5-7 mit dem Lehrbuch "Geschichte und Geschehen" des Klett-Verlages und in den Klassen 8 bis 10 mit den ANNO-Lehrbüchern des Westermann Verlags. In der Sekundarstufe II nutzen wir im Grundkurs das Kursbuch Geschichte von Cornelsen und im Leistungskurs das Kompendium des Buchner- Verlages.

Um unseren Anspruch gerecht werden zu können, ermöglichen wir unseren Schülern auch Erlebnisse an den Orten, an denen sich Geschichte zugetragen hat. Folgende Exkursionen haben wir in diesem Schuljahr geplant:

 

Klassenstufe Ziel Gesamtkosten
5 Grassi- oder Ägyptisches Museum ca. 5 €
6 Burg Mildenstein ca. 25 €
7 Barockes Dresden 20 €
8 Völkerschlachtdenkmal oder Panometer oder Stadtgeschichtliches Museum ca. 5 €
9 Gedenkstätte Buchenwald im Rahmen der Weimarfahrt zentrale Info
10 Zeitgeschichtliches Forum oder Runde Ecke, Lichtfest 2 €
11/12 regionale Ausstellungen und Museen ca. 20 €

 

Frau Brückner, Frau Geyger, Frau Goldmann, Frau Thalheim, Herr Buchheim, Herr Klein und Herr Dr. Herz, sowie die Refenrendare Frau Schnabel und Herr Liskowsky freuen sich darauf, Geschichte im Klassenzimmer lebendig werden zu lassen.