Bläserklassen

Konzept

Bläserklassenunterricht ist eine moderne und motivierende Form des Musikunterrichts, in dem jeder Schüler ein Blasinstrument erlernt. Durch aktives Musizieren werden Inhalte des Musikunterrichts verständlicher. Der Lehrplan Musik wird in dieser Form des Musikunterrichts weitestgehend erfüllt.

Das Erfolgsrezept der Bläserklassen besteht darin, dass sich eine Klasse im Fach Musik zu einem Blasorchester formiert, dabei jeder Schüler Schritt für Schritt das gewählte Instrument erlernt und gleichzeitig die wunderschöne Erfahrung gemeinsamen Musizierens machen kann.

Schüler der Bläserklassen erwerben jedoch nicht nur Kernkompetenzen auf ihrem Blasinstrument. Sie übernehmen auch Verantwortung für die Gruppe und entwickeln Teamgeist, was sich sowohl im Unterricht aller Fächer als auch auf das Klassenklima positiv auswirkt. Insofern leistet Bläserklassenunterricht einen wesentlichen Beitrag im Sinne des sozialen und ganzheitlichen Lernens.

Aktuelle Konzerttermine:

sommerliches Bläserkonzert
Bläserklassen 5a und 6a der Schule
Dienstag, den 13.6.2017, 19 Uhr, Aula

Instrumentenwahl

Wenn sich eine neue Bläserklasse zu Beginn eines Schuljahres zusammenfindet, wird erst einmal ausprobiert. Die Wahl des Blasinstruments funktioniert nach folgenden Prinzipien:

  1. Keiner erlernt ein Instrument, das er bereits spielen kann, denn alle sollen mit den gleichen Voraussetzungen beginnen.
  2. In den ersten drei Schulwochen, also den ersten sechs bis acht Musikstunden, probiert jeder jedes Instrument unter Anleitung der beiden Instrumentallehrer Frau Philipp und Herr Thoß von der Musikschule J. S. Bach Leipzig aus. Vielleicht begeistert dich dabei der strahlende Trompetenton oder du freust dich, dass du dem Euphonium auf Anhieb einen Ton entlocken kannst. Möglicherweise verliebst du dich auch sofort in die kleine, handliche, weich klingende Flöte, oder…
  3. Nach diesen Probestunden darf jeder Schüler drei Wünsche abgeben und aufschreiben, welche Instrumente seine Favoriten sind. Die Instrumentallehrer von der Musikschule haben jeden einzelnen natürlich genau beobachtet und haben einen guten Riecher dafür, welches Instrument zu welchem Kind passen könnte. Sie legen auf der Basis der Schülerwünsche fest, wer welches Instrument erlernt. Denn das Klassenblasorchester soll einen ausgewogenen Klang bekommen und da kann man nicht zehn Posaunen neben eine Flöte setzen! Bisher war übrigens noch nie jemand mit seinem Instrument auf Dauer unzufrieden.
  4. Nach der Klassenfahrt dürft ihr „eure“ Instrumente nach jeder Musikstunde mit nach Hause nehmen, denn nun müsst ihr regelmäßig üben.

Unsere Bläserklassen spielen in folgender Besetzung:

  • 6 Flöten
  • 5-6 Klarinetten
  • 2 Altsaxophone
  • 2 Tenorsaxophone
  • 6 Trompeten
  • 2 Posaunen
  • 3 Euphonien
  • 1 Tuba
  • 1 Schlagzeug

Leihinstrumente und Kosten

Die Instrumente werden durch die Eltern bei der Musikschule bzw. beim Förderverein des Kantgymnasiums für den Zeitraum des zweijährigen Bläserklassenprojekts ausgeliehen. Der monatliche Elternbeitrag für die Deckung der entstehenden Kosten liegt derzeit bei 28 € und ist unabhängig von der Wahl des Instruments. Die Zahlung läuft über 24 Monate.

Auf die regelmäßige Beitragszahlung bis zum 5. des Monats sind wir dringend angewiesen.

Empfänger: Förderverein des Immanuel-Kant-Gymnasiums
Sparkasse Leipzig
Kto-Nr.: 1100768668
BLZ: 86055592

IBAN: DE03860555921100768668

BIC: WELADE8LXXX

Verwendungszweck: Bläserklasse, Schülername und Klasse

 

Lehrer und Ansprechpartner

Durch eine Kooperation mit der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Leipzig ist es uns möglich, die fachgerechte Instrumentalausbildung im Bläserklassenunterricht abzusichern. Herr Thoß ist Lehrer für Trompete an der Musikschule und betreut in unseren Bläserklassen alle Blechbläser und das Schlagzeug. Frau Philipp ist Lehrerin für Klarinette und sorgt für die fachgerechte Ausbildung der Holzbläser. Der Musiklehrer der Bläserklasse hat damit kompetente Partner in der Leitung der Bläserklasse zur Seite.

Ansprechpartner: Herr Buchheim, Frau Becker